Miele: Erlebnisreise Social Intranet. Wer modern Work will, muss mutig sein!

​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​Miele startet mit dem Microsoft Gold Partner aXon seine Erlebnisreise zum Digital Workplace und etabliert mit einem Social Intranet eine Plattform für verbesserte Information, Vernetzung und Wissenstransfer im Unternehmen getreu dem Miele Motto "Immer besser".  

modern work-frauen.jpegWer kennt sie nicht, die beliebten und hochgelobten Waschmaschinen, Staubsauger und Küchengeräte von Miele. Die Miele Cie. & KG aus Gütersloh ist bekannt für langlebige Haushaltsgeräte. Durch Qualität, Tradition und Innovation hat sich das ostwestfälische Unternehmen in​​​ den letzten 120 Jahren zu einem Weltkonzern und vor allem zu einer starken Marke entwickelt. Im Zeitalter der Digitalisierung sind Innovationen besonders gefragt. Neben der Einführung und dem Umgang mit neuen Technologien brauchen Unternehmen auch eine digitale Unternehmenskultur. Genau das hat Miele erkannt und startet seine Reise zum digitalen Arbeitsplatz.

Miele auf dem Weg zum "Digital Workplace"​

aXon begleitete Miele auf dem Weg zum "Digital Workplace". Mit einem Redesign soll das bisherige, statische Intranet abgelöst und eine neue Art der internen Kommunikation etabliert werden. Das neue Intranet soll die digitale Kultur bei Miele unterstützen. Ziel ist es, mit einem "Modern Work" Konzept die vernetzte Kommunikation „bottom up“ anzuregen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei Miele sollen durch direkte und aktive Kommunikation verstärkt an die Welt digitaler Zusammenarbeit herangeführt werden. Feedback geben und das Teilen von Wissen sind zwei wesentliche Erfolgsfaktoren für eine digitale Unternehmenskultur.

Das Ziel: die digitale Kommunikationskultur fördern

Die Herausforderung: Wie schafft ein Global Player wie Miele einen Wandel zu einer digitalen Arbeitskultur? Wie bekommt der Konzern seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dazu, sich regelmäßig über das Intranet auszutauschen, Unternehmensnews zu​ lesen und wertvolles Wissen zu teilen? Das vorherige Intranet erfüllte diese komplexen Anforderungen nicht. Durch das Redesign sollen Motivation und Möglichkeiten geschaffen werden, damit zukünftig viel und gerne über das Intranet kommuniziert wird. Informationen und Wissen digital teilen, Feedback geben und als Experte/-in digital sichtbar werden – so soll die digitale Kommunikationskultur agil vorangetrieben werden.

​Die Lösung: Eine attraktive neue Software ist wie ein moderner komfortabler Reisebus mit allen Extras. Doch ohne eine einfache ​Navigation und ohne Plan, welche Ziele angesteuert werden sollen, bleibt es eine Reise ins Ungewisse. Kurz, das neue Intranet lebt nicht allein von der neuen Technologie, sondern vor allem vom passgenauen Kommunikationskonzept. Miele startet die Reise zum „Digital Workplace“ mit einem Social Intranet auf Basis von Microsoft SharePoint. Eine einfache Usability, ein cooles Design und die richtigen Social Features, sollen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen begeistern und die Kommunikation anregen. Gelingt es Miele, möglichst viele auf diese Reise mitzunehmen, wird das Social Intranet zu einem wesentlichen Baustein für den digitalen Kulturwandel im Unternehmen.  

Die Highlights der Reise sind die Social Features wie beispielsweise Like-Button, Kommentarfunktionen, Microblogs und die eigene Profilseite. Wie „Sehenswürdigkeiten“ die Historie des Landes erzählen, ähnlich kurbeln die Social Features die Weitergabe von Wissen an und fördern die smarte Zusammenarbeit.

"Shared Spaces" und "Leuchttürme" als Reiseleiter ​​

Leuchtturm.jpeg

​​Bei den vielen Neuerungen und Highlights, die es im Social Intranet zu entdecken gibt, ist eine gute Orientierung gefragt. Deshalb ha​t Miele nach „Leuchtturm-Projekten“ gesucht. Die Bereitschaft, sich für ein "Leuc​​htturm-Projekt" zu bewerben, war nach der Kick-off-Tagung zur Einführung des neuen Intranets sehr hoch. 

Mitarbeiter auf die Reise mitnehmen

„Bereits in der Prototyp-Phase wurden „Shared Spaces“ durch verschiedene Unternehmensbereiche erstellt und anhand realer Use Cases getestet. Wir waren sehr erfreut über die hohe Bereitschaft, das Intranet Projekt schon in dieser Phase zu unterstützen. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus verschiedenen Abteilungen testeten die neuen Informationskanäle, erstellten erste Inhalte, gaben Feedback und bezogen auch ihre Führungskräfte aktiv in diesen Prozess ein. Das Feedback der Tester nutzte aXon, um den „agilen Prototyp“ schnell weiter zu entwickeln und setzte die neuen Anforderungen direkt um. So waren Dynamik und schneller Fortschritt für alle spürbar. Das agile Prinzip war Teil des Konzepts und förderte die Motivation der Beteiligten“, erklärt Saskia Kuhmann, Leiterin Collaboration/DMS bei Miele & Cie. KG.

Unterstützung des Digital Workplace Projektes kam von oben

Geschäftsleitung, Führungskräfte und Betriebsrat als Katalysator für die digitale Kultur

Schon zu Beginn des Projektes war klar, dass eine gute Einbindung der Geschäftsleitung, der Führungskräfte und des Betriebsrats notwendig sein würde. Ziele und Umsetzung standen auf dem Prüfstand. Schnell stellte sich dieser Prozess als Glücksfall heraus. Digitalisierung sichert Zukunft und so konnten die Geschäftsleitung, Führungskräfte und Betriebsrat als wertvolle Feedbackgeber gewonnen werden. Vor allem die Geschäftsleitung unterstützte die Einführung aktiv und nutzte die interaktiven Informationskanäle von Beginn an. „Das war Rückenwind,“ berichtet Saskia Kuhmann, „wir hatten eine hohe Aufmerksamkeit durch die Geschäftsleitung, die Entwicklungen und Fortschritte unseres Digital Workplace Projektes interessiert nachfragte und Unterstützung zusicherte“.  
Modern Work Projekte bringen oft eine gewisse Eigendynamik mit sich. Im Fall von Miele hat sie sich als positiv erwiesen. Wichtig dabei ist vor allem, dass Unternehmen und Dienstleister auf die Dynamik eingehen und richtig reagieren.  Wer „Modern Work“ will, muss mutig sein! Bei dem Projekt von Miele war es ähnlich.

„Ich habe damit gerechnet, dass der Newsfeed nicht sofort genutzt wird – das Gegenteil war der Fall. Heute ist der Newsfeed ein Herzstück in unserem Social Intranet, wird von der Geschäftsleitung, Führungskräften und Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern genutzt. Das motiviert, immer wieder das Intranet zu besuchen und sich auch aktiv zu beteiligen,“ so Saskia Kuhmann.

Change Management unterstützt den digitalen Wandel

Auf Dynamik schnell reagieren, aus praktischen Erfahrungen und von Feedback lernen und an der Projektvision festhalten, das macht eine gute Projektzusammenarbeit aus. Unsere Modern Work Spezialisten kennen den Spagat zwischen neuen Technologien und dem nötigen Change-Management gut. Zielgerichtete Information, wie über den „Newsfeed und über „Related Content“, fördern die direkte Kommunikation „bottom up“ und fördern vernetzte Strukturen. Dies ist ein wichtiger Prozess für den digitalen Wandel in der Arbeitskultur. Die persönliche Note lässt Zusammenarbeit und Wissensmanagement schneller lebendig werden und unterstützt das Umdenken. Zudem wird der Teamgeist gestärkt und Informationen und Expertenwissen werden lieber geteilt und bleiben nicht mehr wie sonst in den Köpfen der Belegschaft versteckt.

Durch die digitale Gesprächskultur und die globale Suche im Intranet sind Informationen und Wissen sowie Expertinnen und Experten für jeden schnell erreichbar und bleiben im Fluss. Bei Miele ist die Erlebnisreise zum Digital Workplace gut gestartet und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben die erste Reiseetappe gut gemeistert.

Mehr Mobilität durch responsive Design und die Telefonbuch App

smartphone-app.jpegMobiles Arbeiten gehört selbstverständlich zum Arbeitsalltag. Ein mobiler Zugriff auf das neue Social Intranet ist daher unverzichtbar und Medienbrüche dürfen den Informations- und Kommunikationsfluss nicht s​​tören. Über das responsive Design werden den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von überall weltweit Zugriff zu Wissen und Neuigkeiten gewährt. Sie können sich unterwegs informieren, mitdiskutieren und gleichzeitig ihre Erlebnisse und Informationen mitteilen. Dies stärkt den Teamgeist, auch wenn Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nicht ständig im Unternehmen sind. Zur fließenden Kommunikation gehört auch, die passende Kontaktperson schnellstmöglich zu erreichen. Mit der Telefonbuch App werden Kontakte zum einen schnell gefunden, und zum anderen gleichzeitig mit dem persönlichen Profil im Social Intranet verknüpft. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter lassen sich so neben der organisatorischen Zugehörigkeit auch über selbst definierte Expertenthemen finden. Dies ​unterstützt den Wissenstransfer ungemein und fördert ebenfalls den persönlichen Bezug.  

„Nach und nach wollen wir jetzt unseren „Digital Workplace“ mit Collaboration Tools von Office 365 ausbauen und sind sehr gespannt, wie sich die digitale Kultur im Unternehmen weiterentwickelt“, freut sich Saskia Kuhmann abschließend.

Fazit: Digitalisierung ist eine Reise mit vielen Stationen und Highlights. Dies gilt auch für den Digital Workplace. Miele startet diesen Weg mit seinem Intranet Redesign und schafft eine neue und interaktive Informationsplattform. Vorteile wie umfassende Informationen zu Produkten, Projekten, Unternehmensneuigkeiten und mehr Wissensvermittlung, Produktivität und Gemeinschaftsgefühl sprechen für die neue Art der internen Unternehmenskommunikation über Länder-, Abteilungs- und Hierarchiegrenzen hinaus.  

Getragen wird das Social Intranet allerdings von einem zentralen Gedanken: Der nötige digitale Kulturwandel in den Köpfen der Belegschaft. Der Erfolg von morgen hängt mit zunehmender Digitalisierung von der Stärke und der besseren Zusammenarbeit der Teams ab. Expertenwissen wird zu Kollektivwissen, bleibt im Unternehmen und ist für jeden erreichbar. Miele hat für den „Digital Workplace“ den ersten Schritt dieser Reise erfolgreich gemeistert. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben das Intranet gut angenommen und kommunizieren bereits lebendig über die neuen Kanäle. Wir freuen uns sehr, Miele bei dieser Expedition unterstützen zu dürfen.


Miele Cie. KG 
Hauptsitz: Gütersloh, Deutschland  
Unternehmensgröße: weltweit 20.100 Mitarbeiter
Projekt: Einführung eines modernen Social Intranets für ein besseres Informations- und Wissensmanagement und einen ersten Schritt auf dem Weg zum Digital Workplace.



 

 

Social Intranethttps://www.axongmbh.de/kompetenzen/sharepoint/social-intranetSocial IntranetIhr Social Intranet für eine innovative Unternehmenskommunikation und eine bessere Zusammenarbeit!
Workshop in Paderborn: Ihr Digital Workplace mit SharePointhttps://www.axongmbh.de/unternehmen/veranstaltungen/sharepoint-workshop-paderborn-mit-office-365Workshop in Paderborn: Ihr Digital Workplace mit SharePointErfahren Sie in unserem kostenlosen Workshop, wie Sie mit Hilfe von SharePoint und Office 365 die Zusammenarbeit in Ihrem Unternehmen optimieren.
Digital Workplacehttps://www.axongmbh.de/kompetenzen/digital-workplaceDigital WorkplaceIhr "Digital Workplace": Räumen Sie jetzt Ihren Arbeitsplatz auf und entscheiden Sie sich für modernes Zusammenarbeiten.
Office 365https://www.axongmbh.de/loesungen/office-365Office 365Office 365 ist die neue Art der Zusammenarbeit: mobil, sicher, immer aktuell! Mit Office 365 und einem Lösungspaket, das perfekt auf Ihr Business angepasst ist, bieten Sie Ihren Mitarbeitern einen modernen und vor allem mobilen Arbeitsplatz.
Teamwork mit Office 365https://www.axongmbh.de/teams-und-plannerTeamwork mit Office 365Mit dem Voranschreiten der Digitalisierung hat sich auch unsere Arbeitsweise verändert. Mit Teams und Planner hat Microsoft nun Produkte vorgestellt, die dabei helfen die Nachteile dezentraler Zusammenarbeit zu kompensieren.

Ihr Anprechpartner
Andreas Bracht
Interessieren auch Sie sich für das Thema Digital Workplace? Ich berate Sie gerne zu Ihren individuellen Möglichkeiten. Sprechen Sie mich an! +49 5251 161920