Experten-Interview: Dynamics 365 Sales Forecast Feature

Home » Customer Engagement » Experten-Interview: Dynamics 365 Sales Forecast Feature

​​​​​​​​​​​​​​​​​Für unser Interview zur Microsoft Release Wave 1, haben wir uns Dennis geschnappt. Dennis ist Experte für Dynamics 365 und bekleidet den Abteilungsleiter Posten bei aXon. In diesem Interview erfahren Sie mehr über die neue Dynamics 365 Sales Forecast Funktion des Sales Modules von Dynamics 365.

Silke: 

Diese Dynamics Neuerung hatte es dir bereits letztes Mal angetan, richtig? Erzähl uns doch mal konkret, was dich daran so begeistert!

Dennis: 

Wie du bereits gesagt hast, hat es mir das Forecasting Feature aus dem Sales Modul besonders angetan. Das rührt da her, dass ich dem Thema in der Vergangenheit häufig begegnet bin. Es heißt nicht, dass die rund 400 anderen neuen Features​ nicht weniger interessant sind!

Aber gerade in unserem Projektalltag hat diese Funktion gefehlt. Wir haben in der Vergangenheit sehr häufig das Thema Pipline-Management mit Verkaufschancen sehr gut beraten können und konnten die gewünschten Lösungen zur Verfügung stellen.

Aber immer wenn es darüber hinaus ging und die Frage im Raum stand, wie das Forcasting direkt im System aussieht (oder aussehen könnte), musste man kreativ werden. Microsoft hatte für diese Anforderung keine Lösung „Out-of-the-Box“ parat.

Das ändert sich jetzt mit der 1st Release Wave 2020.

Die Release Wave bringt das lang ersehnte Forecast-Feature mit sich und bietet damit eine gute Basis mit der man direkt starten kann!

​Silke: 

Und du hast uns heute einen kurzen Überblick über das neue Forecast Feature des Dynamics for Sales Moduls mitgebracht, richtig?

Dennis: 

Ja, ich habe eine kleine Live-Demo im Gepäck. Da schauen wir jetzt mal gemeinsam rein!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wir starten im bekannten Sales Activity Dashboard und können jetzt im Menü links die Funktion „Forecasts“ auswählen. Schauen wir uns die Manager Forecast Funktion mal im Detail an.​

Mit dem Manager Forecast kann man jetzt darstellen welche Opportunities / Verkaufschancen aktuell in der Planung sind. Hier als Beispiel das Q2 von FY2020. Sie können sowohl gesammelt angezeigt werden als auch für jeden Sales Manager einzeln.

In der Gruppen-Übersicht wird detailliert sichtbar, um welche Themen und potenziellen Kunden es sich handelt, welche Einnahmen erwartet werden uvm.. Alles innerhalb des ausgewählten Quartals.

In der oberen Tabelle erleichtern die einzelnen Spalten die Zuordnung der Verkaufschancen in Best Case, Commited und Lost. Das Schöne ist, dass sich alles direkt in dieser Oberfläche bearbeiten lässt.

Das agierende Vertriebs-Team erhält so viel einfacher den Überblick darüber, was für Q2 tatsächlich besprochen wurde.

Ich habe bei Kunden zu diesem Thema in der Vergangenheit bereits mehrmals hospitieren dürfen und erlebt, wie gemeinsam im CRM an einem Forecasting gearbeitet wurde, um schlussendlich die Ergebnisse in irgend einer Excel Liste zu dokumentieren. Dieser mühselige Prozess ist ab sofort nicht mehr nötig!

Forecasts des Sales Moduls ermöglicht jetzt Änderungen direkt in der Oberfläche vorzunehmen, also während des wöchentlichen oder monatlichen Meetings!

Darüber hinaus lässt sich auch der prognostizierte Wert direkt bearbeiten und anpassen. Der Änderung kann dann eine Notiz hinzugefügt werden, die Aufschluss über die Anpassung gibt.

Ok, jetzt wollen wir noch wissen, wie sich unsere Verkaufschancen entwickeln.

Um den Verlauf des Forecastings zu überblicken wechseln wir auf den Reiter „Trend“. Hier kann man sehen wie sich die Daten – auch rückwirkend – mit der Zeit verändert haben.

In der Vergangenheit konnte man immer nur auf den Ist-Stand zugreifen, hier sieht man jetzt wie sich die Verkaufs Chancen im Forecast verändern und verändert haben!

Dazu kommt noch ein Feature, welches wir selbst für Kunden in der Vergangenheit mehrmals implementiert haben. Dabei handelt es sich um den Reiter „Flow“. Hier lassen sich jetzt manuelle Snapshots oder auch Momentaufnahmen von Forecasts erstellen, welche sich über den Zeitraum detailliert miteinander vergleichen lassen.

Die Flow Funktion ist ideal für ein vertriebliches Monats- oder Quartals-Meeting, um visualisiert direkt einen Überblick über den Verlauf zu erhalten. Das lässt sich nicht nur im Überblick darstellen, sondern auch für die einzelnen Account Manager!

Darüber hinaus lässt sich das Forecasting auch über Vertriebsgebiete aufbauen. Je nachdem welche Variante der Vertrieb präferiert. Je nach Sales Organisation kann dies ebenfalls sehr interessant sein.

Hier kann man auf einen Blick sehen, ob die Gebiete Ihre Ziele erreichen und auf welchem Stand diese sich befinden, was ​​die ​Zielsetzung angeht.

Silke: 

Wow, das sind ja klasse Neuheiten, vor allem, wenn es so viele Schmerzen der Kunden löst! Aber sag mal, ist es denn so schon perfekt oder siehst du noch weiteres Verbesserung Potenzial für dieses Feature? Was fehlt dir noch?

Dennis: 

Das Forecasting Feature ist tatsächlich schon sehr rund, aber noch nicht perfekt. Ich habe mich neulich mit einem Kunden darüber unterhalten, dass die Auswertung auf Produktebene ebenfalls eine interessante Option wäre. Das geht zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht. Meines Wissens nach ist es aber auf der Roadmap bereits verzeichnet.

Zudem wurde diese Funktion beim aktuellen Microsoft Business Application Summit ebenfalls nochmal vorgestellt. Es ist also aktuell ein sehr wichtiges Thema im Sales Modul von Dynamics 365 und es ist ja auch jetzt erst veröffentlicht worden.

Ich denke man kann in den nächsten 1-2 Updates n​ochmal mit Verbesserungen rechnen und das wird eine davon sein.

Was ich mir persönlich auch noch wünschen würde, wäre das die Snapshots aus Power Automate zu einem bestimmten Zeitpunkt automatisiert erstellt werden. Aktuell ist es so, dass man diese manuell erstellen muss. Man muss also hergehen und sich eine Erinnerung dafür setzen diesen Snapshot zu machen. Das sollte in Zukunft komfortabler sein.

Abgesehen von diesen 2 Punkten ist das Forecasting im Sales Modul wirklich hilfreich und beseitigt einige unnötige Schwierigkeiten für Kunden und natürlich auch uns.

Silke: 

Vielen Dank Dennis für die Insights! Falls Sie Fragen zu Forecast des Dynamics 365 Sales Modules haben, melden Sie sich gern bei uns! Unsere Experten stehen Ihnen gern zur Seite und helfen Ihre offenen Fragen zu klären.

Beitrag von:
Isabell_Profile_axon_01_small

``Jeden Tag entdeckt man neue, spannende Lösungen. Genau das reizt mich an der Digitalisierung.``

Isabell Picht
aXon Marketing